Gran Canaria

Free counter and web stats

Zugriffszähler seit 14.11.2002 / 2.06.2008

 

Reiseberichte

Hier ein Reisebericht des Webmasters


Canaria

Fata Morgana

Gran Canaria

i

ruszfb4.jpg

Überwintern auf den Kanaren! Schwärmten davon nicht schon viele Leute? „Andere heizen – wir fliegen in den Süden!“ So ähnlich las ich es kürzlich noch von den Plakatwänden. Immer reizten mich schon die „glücklichen Inseln“ im Atlantik auf der Höhe der Sahara. Nun bot sich die Gelegenheit, dort auch mal im tiefsten Winter den ewigen Frühling zu genießen.

Reisehandbücher und Karten besorgen! Warum finde ich keine Karten mit Wanderwegen? Warum ist im Reiseführer nur von geführten Wanderungen die Rede? Mir fiel ein, dass es ja auf Mallorca auch kaum ausgeschilderte Wanderwege gegeben hatte. Also, mitteleuropäische Vorstellungen und Ansprüche herunterschrauben! Es ist im Reiseführer ja von alten Hirtenwegen die Rede. Vielleicht tun die es ja auch. Über das Internet finde ich diverse Informationen über die Inseln, sogar ein Hotel im Hinterland im altspanischem Stil mit Heizung und Schwimmbad fernab vom Massentourismus. Die Anfrage per Fax ergibt postwendend eine Antwort. Es sind zum gewünschten Termin noch Zimmer frei. Also, wer fliegt am günstigsten? Die Flugpreise variieren beträchtlich! Air Berlin bietet Hin- und Rückflug pro Person für 399 DM plus Nebenkosten. Das lässt sich doch hören! Buchen wir den Rückflug vorsorglich zwei Wochen nach der Anreise, verlängern können wir ja immer noch!

Nach den Wetterinformationen im Internet ist mit Temperaturen um 20 ° C statt des inzwischen bei uns üblichen Frostes zu rechnen. Also werden T-Shirts, kurze Hosen, leichte Westen eingepackt. Strickjacke, Pullover? Darin kommt man bei den Temperaturen doch um! Nur nicht so viel mitschleppen! Schließlich ist das Fluggepäck beschränkt.

Unsere Maschine startet bei Dunkelheit in Fuhlsbüttel. Die Lichter Hamburgs in der noch frühen Morgenstunde bleiben unter uns zurück. Über Bremen, die Niederlande, Belgien und Nordfrankreich, die Biskaya, Nordspanien und Portugal geht es west- und südwärts. Nach 3.000 km liegt 10.000 Meter unter uns Lissabon an der breiten Wasserfläche des Tejo in der Sonne. Weitere 1.000 km geht es noch über den Atlantik südwärts. Die Angst meiner Frau vor dem Flug erweist sich als unbegründet. Sie erträgt ihn besser, als zuvor befürchtet. Nach dem Sinkflug können wir Gran Canaria unter uns sehen: Hohe kahle Berge und an der Küste ein tristes graues Braun mit wenig Vegetation, Pflanzungen unter graubraunen Plastikplanen verborgen. Nach 4 ½ Stunden landet die Boing 787 auf dem Aeropuerto de Gando auf der Ostseite der Insel.

Sommerliche Wärme flutet uns entgegen, als wir aus der Maschine kommen. Ich miete für zunächst eine Woche einen Leihwagen. Als die Koffer verstaut sind, stellt meine Frau entsetzt fest, dass Ihre Handtasche mit den Papieren fehlt. Panik bricht bei uns aus. Wir haben jedoch Glück: Eine Flughafenbedienstete hat die Tasche sichergestellt!

Auf der Autobahn fahren wir nördlich in Richtung Telde, von wo aus wir in westlicher Richtung ins Landesinnere in Richtung Valsequillo abzweigen müssen. An den von den Touristen befahrenen Straßenabschnitten um den Flugplatz herum hat man die hässlichen Ausblicke auf die sehr karge und teilweise durch menschliche Zivilisation verschandelte „Landschaft“ mit Potemkinschen Dörfern aus Palmen und Blumenschmuck zu verdecken versucht.

Unser Ziel, das Hotel Rural El Pinar in Tenteniguada liegt doch erheblich höher in den Bergen, als ich vorher vermutet hatte. Als wir aus dem Auto aussteigen, sind wir über die frische Kühle dieser Gegend erstaunt. Schon nach kurzer Zeit merken wir, dass wir dafür kleidungsmäßig gar nicht eingerichtet sind. Die uns zugewiesenen Zimmer in dem antiken altkanarischen Hotel sind noch kühler und haben eine hohe Decke, sind also mit den kleinen im Zimmer vorhandenen beweglichen Elektroradiatoren (im Internet-Prospekt „Heizung“ genannt) kaum warm zu kriegen. Ein erster Spaziergang durch einen kleinen hoteleigenen Park und angrenzende Plantagen endet bald in einer Sackgasse. Bei einer anschließenden kleinen Autotour mit dem Mietwagen, mit dessen Heizung wir uns aufzuwärmen versuchen, stellen wir fest, dass wir nirgends Wanderwege finden. Die Berghänge sind sehr steil. Auf Klettertouren sind wir nicht eingerichtet. Die engen kurvenreichen Straßen bieten kaum Halte-, noch Parkmöglichkeiten.

Beim Abendessen brennt zwar der Kamin, wärmt aber nur, wenn man direkt davor sitzt. Beim Frühstück am nächsten Morgen ist der Raum so kalt, dass wir erbärmlich frieren. Andere deutsche Touristen im Hotel erzählen, die von ihnen versuchte Wanderung sei äußerst strapaziös und auf Rollsplitt sehr riskant verlaufen.

Meine Frau will sofort zurückfliegen. Telefonisch ist eine Umbuchung des Fluges erst in einer Woche möglich. Alle früheren Flüge von Air Berlin sind ausgebucht. Wir packen unsere Sachen und fahren zum Flughafen. Auch andere Fluglinien haben keinen früheren Rückflug frei.

So suchen wir unser Glück im Süden der Insel, wo es erheblich wärmer ist, aber wo wir uns auch mit dem Massentourismus abfinden müssen. Hotelburgen an Hotelburgen in jedem Ort der Südküste, oft steil an die Felswände geklatscht und mit etwas Grün dekoriert, begegnen uns nach fast jeder Straßenkehre in jeder Meeresbucht.

Wir landen in Porto de Mogan, dem südwestlichsten Touristenort Gran Canarias, in dem der Massentourismus noch gerade erträglich zu sein scheint. Unser Beweglichkeitsdrang ist jedoch erheblich eingeschränkt. Um das mit Segelbooten und Luxusyachten aus Deutschland, England, Frankreich, Schweden, Dänemark, Norwegen, USA und Australien sowie einheimischen Fischkuttern ausgefüllte Hafenbecken herum kann man nur wenige hundert Meter lustwandeln. Ansonsten sitzen wir wie im Gefängnis. Rings herum hohe kahle triste Vulkangesteinfelsen. Eine Straße in den Nachbarort über die Berghöhe hinweg liegt tagsüber in Gluthitze, so dass sie faktisch nicht bewandert werden kann. Um den kleinen Jacht- und Fischerhafen von Porto de Mogan herum sind die Apartments und Restaurants gruppiert: Eine künstliche Oase in der Wüstenlandschaft, mit Palmen und vielen rankenden Blumen dekoriert. Für einen kurzen Besuch zwar ganz nett anzusehen, aber kein Ferienort für uns mit unserem Bewegungsdrang. Die vielen übergewichtigen halbnackten Touristen, die von morgens bis in die Nacht hinein von einem Restaurant ins nächste Café schlendern, mag diese Urlaubsform vielleicht interessant sein. Wir sind hier völlig fehl am Platz, sitzen sechs Tage wie in einem Gefängnis und warten, dass es endlich Sonntag wird und wir abfliegen können.

Bevor morgens um 8.30 Uhr die Sonne hinter dem Felsen hervorlugt, ist es empfindlich kühl. Das Frühstück wird in dem Hotel auf einer offenen zugigen Terrasse hinter einer Glaswand unter Markisen angeboten. Die Speisen und Säfte des Frühstückbüfetts kommen direkt aus der Kühlung. Das Rührei ist halb kalt. Nur das Teewasser aus dem Getränkeautomaten ist warm, schmeckt aber wie alles Leitungswasser stark nach Chlor.

Die Gasse vor unserm Appartement ist zwar autofrei, jedoch kann es durchaus sein, dass spät am Abend oder in der Nacht jugendliche spanische Mopedfahrer ihren Tatendrang mit dem aggressivem Aufheulen des Motors zu sublimieren versuchen oder angetrunkene Touristen lärmen. Mitten in der Nacht stapft womöglich eine Appartementbewohnerin über uns mit Söckelabsätzen laut die Fliesentreppe hoch. In unserem Appartement gibt es nur in der Küche eine Lampe, die abends das Lesen erlaubt. Die kalten harten ungepolsterten Küchenstühle bieten wirklich keine Gemütlichkeit! Dass der Toilettendeckel neben der Toilette steht oder das Wasser der Badewanne nicht den Weg über die Duschbrause nimmt, kann uns gar nicht mehr erschüttern. Es wird uns viel Geduld abverlangt.

Einmal versuchen wir, dem Ghetto zu entkommen, in dem wir eine Inselrundfahrt mit unserm Mietwagen unternehmen. In der Hoffnung, dass sich die Landschaft zum Besseren ändert, fahren wir zig Kilometer Kurven um Kurven, Serpentinen und Kehren durch die triste und trockene Bergwelt, in der es kaum Vegetation gibt. Es bietet sich unterwegs keine Gelegenheit, die uns reizen könnte, die Fahrt zu unterbrechen, um zu Fuß einen kleinen Ausflug zu unternehmen. Die Ortschaften wirken arm, hässlich und öde. Landwirtschaft und Gartenbau sind industriemäßig unter riesige Plastikplanen verbannt. Die große und hektische Hauptstadt Las Palmas kann uns ebenfalls nicht zum Aussteigen reizen, zumal es wohl auch sehr problematisch wäre, einen Parkplatz zu finden.

Um ja nicht unsern Abflug zu verpassen, stehen wir am Sonntag schon anderthalb Stunden früher auf, als es eigentlich nötig wäre und sind froh, dass wir den Flugplatz ohne Stau erreichen.

Einmal Gran Canaria reicht uns! Am interessantesten waren noch die Flüge: Lissabon, die spanische Sierra Morena, das kastilische Scheidegebirge sowie die verschneiten Pyrenäen und die französische Metropole Paris aus 10.000 m Höhe zu bewundern, ist doch auch etwas. Fazit: Bleibe im Lande und warte auf den deutschen Frühling!

 


Diese Internetseite wurde vom früheren langjährigen Geschäftsführer und Heimleiter des Seemannsheimes erstellt, der hier sein Rentner-Hobby vorstellt.


 

 - Maritime Bücher :

 


     Seefahrtserinnerungen   -  Seefahrtserinnerungen    -  Maritimbuch

Informationen zu den maritimen Büchern des Webmasters finden Sie hier:

zur gelben Zeitzeugen-Bücher-Reihe des Webmasters:

© Jürgen Ruszkowski

rubuero.jpg


zur gelben Zeitzeugen-Bücher-Reihe des Webmasters:

© Jürgen Ruszkowski


 Maritime books in German language:  fates of international sailors

Los libros marítimos en el idioma alemán: los destinos de marineros internacionales:

zu meiner maritimen Bücher-Seite

navigare necesse est!

Maritime books in German language: fates of international sailors

Los libros marítimos en el idioma alemán: los destinos de marineros internacionales:

Diese Bücher können Sie direkt bei mir gegen Rechnung bestellen: Kontakt:

Zahlung nach Erhalt der der Ware per Überweisung.

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

Zahlung nach Erhalt der der Ware per Überweisung.

 Bücher in der gelben Buchreihe" Zeitzeugen des Alltags" von Jürgen Ruszkowski: 

Seemannsschicksale

Band 1 - Band 1 - Band 1 - Band 1

Begegnungen im Seemannsheim  

ca. 60  Lebensläufe und Erlebnisberichte

von Fahrensleuten aus aller Welt 

http://www.libreka.de/9783000230301/FC  

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellung -

Seemannsschicksale

 Band 2 - Band 2

Lebensläufe und Erlebnisberichte

 Lebensläufe und Erlebnisberichte von Fahrensleuten,   als Rentner-Hobby aufgezeichnet bzw. gesammelt  und herausgegeben von  Jürgen Ruszkowski

http://www.libreka.de/9783000220470/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellungen  -

 

Seemannsschicksale

   Band_3

 Lebensläufe und Erlebnisberichte

Lebensläufe und Erlebnisberichte von Fahrensleuten

http://www.libreka.de/9783000235740/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellungen  -

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

 Edition 2004 - Band 4

Seemannsschicksale unter Segeln 

Die Seefahrt unserer Urgroßväter

im 19. Jahrhundert und am Anfang des 20. Jahrhunderts 

13,90 €

- Bestellungen  -

  Band 5

 Capt. E. Feith's Memoiren

Ein Leben auf See

amüsant und spannend wird über das Leben an Bord vom Moses bis zum Matrosen vor dem Mast in den 1950/60er Jahren, als Nautiker hinter dem Mast in den 1970/90er Jahren berichtet    

http://www.libreka.de/9783000214929/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellungen  -

Band 6 ist geplant

 

 

 

 

 

Leseproben und Bücher online

Seemannsschicksale

maritimbuch

Schiffsbild - Schiffsbild

Schiffsbild

erwähnte Personen

- erwähnte Schiffe -

erwähnte Schiffe E - J

erwähnte Schiffe S-Z

Band 7  

in der Reihe Seemannsschicksale:

Dirk Dietrich:

Auf See

ISBN 3-9808105-4-2

Dietrich's Verlag

Band 7  

 Bestellungen 

 

 


Band 8

Maritta & Peter Noak

auf Schiffen der DSR

ISBN 3-937413-04-9 

Dietrich's Verlag

Bestellungen 

  Band 9

Rainer Gessmann

Endstation Tokyo

Die abenteuerliche Karriere eines einfachen Seemannes  

band9minitokyo.jpg
Endstation Tokyo

 12 €  - Bestellungen

Band 10 - Band 10  

Autobiographie des Webmasters

Himmelslotse

Rückblicke:   27 Jahre Himmelslotse  im Seemannsheim  -  ganz persönliche Erinnerungen an das Werden und Wirken eines Diakons

13,90 € - Bestellungen -

 

- Band 11 

Genossen der Barmherzigkeit 

  Diakone des Rauhen Hauses 

Diakonenportraits

13,90 € - Bestellungen  -

Band 12 - Band 12  

Autobiographie: 

Diakon Karlheinz Franke 

12 € - Bestellungen  -

Band 13  - Band 13  

Autobiographie

 Diakon Hugo Wietholz


13,90 € - Bestellungen  -

 Band 14 

Conrad H. v. Sengbusch

Jahrgang '36

Werft, Schiffe, Seeleute, Funkbuden 

Jugend in den "goldenen 1959er Jahren"

Lehre als Schiffselektriker in Cuxhaven

13,90 € - Bestellungen -

  Band 15

Wir zahlten für Hitlers Hybris

mit Zeitzeugenberichten aus 1945  über Bombenkrieg, Flucht, Vertreibung,  Zwangsarbeit und Gefangenschaft 

Ixlibris-Rezension

http://www.libreka.de/9783000234385/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellungen  -

 

 

 

 

 

 

Band 16

Lothar Stephan

Ein bewegtes Leben - in den Diensten der DDR - -  zuletzt als Oberst der NVA

 ISBN 3-9808105-8-5  

 Dietrich's Verlag   

Bestellungen  

 

 

 

 

 

 

 


Schiffsbild

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

 

 

 

 

  Band 17 

Als Schiffskoch weltweit unterwegs

Schiffskoch Ernst Richter

http://www.libreka.de/9783000224713/FC

13,90 € - Bestellungen -

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seit

 Band 18 

Seemannsschicksale

 aus Emden und Ostfriesland  

 und Fortsetzung Schiffskoch Ernst Richter auf Schleppern

http://www.libreka.de/9783000230141/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellungen -

 Band 19   

ein Seemannsschicksal:

Uwe Heins

Das bunte Leben eines einfachen Seemanns

13,90 € - Bestellungen -

 

 

 

 

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

  Band 20  

ein Seemannsschicksal im 2. Weltkrieg

Kurt Krüger 

Matrose im 2. Weltkrieg

Soldat an der Front

- Bestellungen -

 Band 21

Ein Seemannsschicksal: 

Gregor Schock

Der harte Weg zum Schiffsingenieur 

  Beginn als Reiniger auf SS "RIO MACAREO"

13,90 € - Bestellungen -

  Band 22

Weltweite Reisen eines früheren Seemanns als Passagier auf Fähren,

Frachtschiffen

und Oldtimern

Anregungen und Tipps für maritime Reisefans 

- Bestellungen -

   Band 23

Ein Seemannsschicksal:

Jochen Müller

Geschichten aus der Backskiste

Ein ehemaliger DSR-Seemann erinnert sich

12 € - Bestellungen -

 

 

 

 

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

  Band 24

Ein Seemannsschicksal:

Der maritime Liedermacher 

Mario Covi: -1-

Traumtripps und Rattendampfer

Ein Schiffsfunker erzählt

über das Leben auf See und im Hafen

http://www.libreka.de/9783000221460/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellungen -

 

 

  Band 25

Ein Seemannsschicksal:

Der maritime Liedermacher 

Mario Covi: -2-

Landgangsfieber und grobe See

Ein Schiffsfunker erzählt

über das Leben auf See und im Hafen

http://www.libreka.de/9783000223624/FC

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

13,90 € - Bestellungen -

 

  Band 26

Monica Maria Mieck:

mmmptr6.jpg

Liebe findet immer einen Weg

Mutmachgeschichten für heute

Besinnliche Kurzgeschichten

auch zum Vorlesen

 

- Bestellungen -

 

  - Band 27 -

Monica Maria Mieck

mmmptr6.jpg

Verschenke kleine

Sonnenstrahlen

Heitere und besinnliche Kurzgeschichten

auch zum Vorlesen

- Bestellungen -

 

 

 - Band 28 -

Monica Maria Mieck:

mmmptr6.jpg

Durch alle Nebel hindurch

erweiterte Neuauflage

Texte der Hoffnung

besinnliche Kurzgeschichten und lyrische Texte

ISBN 978-3-00-019762-8

  - Bestellungen -


 Band 29 

Logbuch

einer Ausbildungsreise

und andere

Seemannsschicksale

Seefahrerportraits

und Erlebnisberichte

ISBN 978-3-00-019471-9

http://www.libreka.de/9783000194719/FC

13,90 € - Bestellungen -

  Band 30

Günter Elsässer

Schiffe, Häfen, Mädchen

Seefahrt vor 50 Jahren

http://www.libreka.de/9783000211539/FC

- Bestellungen -

 

13,90 €

- Bestellungen -

 

 

 

 

  Band 31

Thomas Illés d.Ä.

Sonne, Brot und Wein 

ANEKIs lange Reise zur Schönheit

Wohnsitz Segelboot

Reise ohne Kofferschleppen

Fortsetzung in Band 32

13,90 €

- Bestellungen -

 

 

Band 32

Thomas Illés d.Ä.

Sonne, Brot und Wein

Teil 2

Reise ohne Kofferschleppen

Fortsetzung von Band 31 - Band 31

13,90 € - Bestellungen -

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

Band 33

Jörn Hinrich Laue:

Die große Hafenrundfahrt in Hamburg

reich bebildert mit vielen Informationen auch über die Speicherstadt, maritime Museen und Museumsschiffe

184 Seiten mit vielen Fotos, Schiffsrissen, Daten

ISBN 978-3-00-022046-3

http://www.libreka.de/9783000220463/FC

- Bestellungen -

Band 34

Peter Bening

Nimm ihm die Blumen mit

Roman einer Seemannsliebe

mit autobiographischem Hintergrund

http://www.libreka.de/9783000231209/FC

- Bestellungen -

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

  Band 35

Günter George

Junge, komm bald wieder...

Ein Junge aus der Seestadt Bremerhaven träumt von der großen weiten Welt

http://www.libreka.de/9783000226441/FC

13,90 €  - Bestellungen -

 

 

 

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

 Band 36

Rolf Geurink:

In den 1960er Jahren als

seemaschinist

weltweit unterwegs

http://www.libreka.de/9783000243004/FC

13,90 €

- Bestellungen -

 

libreka.de: unter Ruszkowski suchen!

meine google-Bildgalerien

realhomepage/seamanstory

 

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

Band 37  

Schiffsfunker Hans Patschke:

Frequenzwechsel

Ein Leben in Krieg und Frieden als Funker auf See

auf Bergungsschiffen und in Großer Linienfahrt im 20. Jahrhundert

http://www.libreka.de/9783000257766/FC

13,90 € - Bestellungen -

 

Band 38 - Band 38

Monica Maria Mieck:

Zauber der Erinnerung

heitere und besinnliche Kurzgeschichten

und lyrische Texte

reich sw bebildert

12 € - Bestellungen -

 

 

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

Band 39 

Hein Bruns:

In Bilgen, Bars und Betten


Roman eines Seefahrers aus den 1960er Jahren

in dieser gelben maritimen Reihe neu aufgelegt

kartoniert

Preis: 13,90

Bestellungen

  Band 40

Heinz Rehn:

von Klütenewern und Kanalsteurern


Hoch- und plattdeutsche maritime Texte

Neuauflage

13,90 €  - Bestellungen -

 

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

  Band 41

Klaus Perschke - 1 -

Vor dem Mast

1951 - 1956

nach Skandinavien und Afrika

Ein Nautiker erzählt vom Beginn seiner Seefahrt

 

 

Preis: 13,90 € - Bestellungen

  Band 42

 Klaus Perschke - 2 -

Seefahrt 1956-58

Asienreisen vor dem Mast - Seefahrtschule Bremerhaven - Nautischer Wachoffizier - Reisen in die Karibik und nach Afrika

Ein Nautiker erzählt von seiner Seefahrt

Fortsetzung des Bandes 41

 

13,90 € - Bestellungen

 Band 43

Monica Maria Mieck:

mmmptr6.jpg

Winterwunder

weihnachtliche Kurzgeschichten

und lyrische Texte

reich sw bebildert

10 € - Bestellungen -


 

Informationen über die Buchpreise finden Sie auf der Bücher-Seite

Band 44

Lothar Rüdiger:

Flarrow, der Chief 1

Ein Schiffsingenieur erzählt

Maschinen-Assi auf DDR-Logger und Ing-Assi auf MS BERLIN

 

13,90 € - Bestellungen


Band 47

Seefahrtserinnerungen

 band47miniseefahrtserinnerungen.jpg

Ehemalige Seeleute erzählen

13,90 € - Bestellungen

 


Band 50

Jürgen Coprian:

Salzwasserfahrten 2

Trampfahrt worldwide

mit

FRIEDERIKE TEN DOORNKAAT

friederiketendoornkaatminiorkanbildband50.jpg

- - -

Band 53:

 Jürgen Coprian:

MS COBURG

band53frontcover.jpg

Salzwasserfahrten 5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 weitere Bände sind geplant

 

 

 

 

13,90 €Bestellungen

 

 

 

Band 45

Lothar Rüdiger:

Flarrow, der Chief 2

Ein Schiffsingenieur erzählt

Fortsetzung des Bandes 44

Flarrow als Wachingenieur

13,90 € - Bestellungen


 Band 48:

Peter Sternke:

Erinnerungen eines Nautikers

band48neuministernke9783000318580.jpg

13,90 € - Bestellungen

 


Band 51

Jürgen Coprian:

Salzwasserfahrten 3

band514prozentcopriansalzwasser3frontcover.jpg

- - -

 Jürgen Coprian: 

Salzwasserfahrten 6

 weitere Bände sind geplant

 

 alle Bücher ansehen!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 hier könnte Ihr Buch stehen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

13,90 €Bestellungen 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Band 46

Lothar Rüdiger:

Flarrow, der Chief 3

Ein Schiffsingenieur erzählt

Fortsetzung des Bandes 44 + 45

Flarrow als Chief

 

 

 

13,90 € - Bestellungen 

 


Band 49:

Jürgen Coprian:

Salzwasserfahrten 1

band49mini1prozentcoprianfrankfurt9783000321085.jpg

Ostasienreisen mit der Hapag

13,90 €Bestellungen

- - -

Band 52 - Band 52

 Jürgen Coprian: 

Salzwasserfahrten 4

 MS "VIRGILIA"

band52klein2procentcover.jpg

---

Band 56  

 Immanuel Hülsen

Schiffsingenieur, Bergungstaucher

band56kleincover.jpg

Leserreaktionen

- - -

Band 57

Harald Kittner:

fischtextnemesiseffekt.jpg

zeitgeschichtlicher Roman-Thriller

- - -

Band 58

band58minifrontcover.jpg

Seefahrt um 1960

unter dem Hanseatenkreuz

 

 

 

 

weitere Bände sind in Arbeit!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese Bücher können Sie für direkt bei mir gegen Rechnung bestellen: Kontakt

Zahlung nach Erhalt der der Ware per Überweisung.

Meine Postadresse / my adress / Los orden-dirección y la información extensa:

Jürgen Ruszkowski,     Nagelshof 25,   

D-22559 Hamburg-Rissen,    

Telefon: 040-18 09 09 48  - Anrufbeantworter nach 30 Sekunden -

Fax: 040 - 18 09 09 54

Bestellungen am einfachsten unter Angabe Ihrer Anschrift per e-mail: Kontakt

 

 Bücher in der gelben Buchreihe" Zeitzeugen des Alltags" von Jürgen Ruszkowski:
Wenn Sie an dem Thema "Seeleute" interessiert sind, gönnen Sie sich die Lektüre dieser Bücher und bestellen per Telefon, Fax oder am besten per e-mail: Kontakt:

Meine Bücher der gelben Buchreihe "Zeitzeugen des Alltags" über Seeleute und Diakone sind über den Buchhandel  oder besser direkt bei mir als dem Herausgeber zu beziehen, bei mir in Deutschland portofrei (Auslandsporto:  ab 3,00 € )

Bestellungen am einfachsten unter Angabe Ihrer Anschrift per e-mail: Kontakt 

Sie zahlen nach Erhalt der Bücher per Überweisung.

Maritime books in German language:  fates of international sailors

Los libros marítimos en el idioma alemán: los destinos de marineros internacionales:

Los libros en el idioma alemán lo enlatan también, ( +  el extranjero-estampilla: 2,70 €), directamente con la editor Buy de.  


Bestellungen und Nachfragen am einfachsten über e-mail:  Kontakt

Wenn ich nicht verreist bin, sehe ich jeden Tag in den email-Briefkasten.  Dann Lieferung innerhalb von 3 Werktagen.

Ab und an werde ich für  zwei bis drei Wochen verreist und dann, wenn überhaupt, nur per eMail:   Kontakt  via InternetCafé erreichbar sein!


Einige maritime Buchhandlungen in Hamburg in Hafennähe haben die Titel auch vorrätig:

HanseNautic GmbH, Schifffahrtsbuchhandlung, ex Eckardt & Messtorff, Herrengraben 31, 20459 Hamburg,  Tel.: 040-374842-0               www.HanseNautic.de

WEDE-Fachbuchhandlung, Hansepassage, Große Bleichen 36, Tel.: 040-343240

Schifffahrtsbuchhandlung Wolfgang Fuchs, Rödingsmarkt 29, 20459 Hamburg, Tel: 3193542, www.hafenfuchs.de

Ansonsten, auch über ISDN über Buchhandlungen, in der Regel nur über mich bestellbar.


Für einen Eintrag in mein   Gästebuch  bin ich immer dankbar.

Alle meine Seiten haben ein gemeinsames Gästebuch.  Daher bitte bei Kommentaren Bezug zum Thema  der jeweiligen Seite nehmen!

Please register in my guestbook

Una entrada en el libro de mis visitantes yo agradezco siempre.

Za wpis do mej ksiegi gosci zawsze serdecznie dziekuje.


  erwähnte Personen

Leseproben und Bücher online

musterrolle.de


meine websites bei freenet-homepage.de/seamanstory liefen leider Ende März 2010 aus!  Weiterleitung

 weitere websites des Webmasters: 

maritimbuch.de

maritimbuch.klack.org/index

Juergen Ruszkowski_Hamburg-Rissen.klack.org
www.seamanstory/index

seamanstory.klack.org/index

Jürgen Ruszkowski npage
maritimbuch.npage

seemannsschicksale.klack.org

Jürgen Ruszkowski google
seefahrt um 1960_npage

seeleute.klack.org

theologos.klack.org

seefahrtserinnerungen google

seefahrer.klack.org Theologisches bei Jürgen Ruszkowski
seefahrtserinnerungen npage seefahrtserinnerungen klack.org Diakone Rauhes Haus_/klack.org
salzwasserfahrten_npage maritimbuch.kilu.de Rauhes Haus 1950er Jahre_google

maritime_gelbe_Buchreihe_google

hafenrundfahrt.klack.org

Rauhes Haus 1950er Jahre npage

sites.google.com/site/seefahrtstory

schiffsbild.klack-org

Rauhes_Haus_Diakone_npage
seeleute_npage

schiffsbild.npage

Rauhes Haus Diakone google

nemesis_npage zeitzeugenbuch.klack.org

seemannsmission npage

  zeitzeugenbuch.wb4.de

seemannsmission.klack.org

 


seemannsmission google

maritimbuch/gesamt

 

seamanstory.klack.org/gesamt

maririmbuch/bücher

seamanstory.klack.org/Bücher

meine google-bildgalerien

maritimbuch.erwähnte Schiffe

subdomain: www.seamanstory.de.ki
Monica_Maria_Mieck.klack.org/index

Diese Seite besteht seit dem 14.11.2002 - last update - Letzte Änderung: 14.10.2011 

© Jürgen Ruszkowski ©   Jürgen Ruszkowski  © Jürgen Ruszkowski

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



powered by klack.org, dem gratis Homepage Provider

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich
der Autor dieser Homepage. Mail an den Autor